Die Leidenschaft…Kunst!

Beiträge mit dem Schlagwort Privatbesitz

„Top Town“ – Guldenstern ( 1968 )

„Top Town“  –   Guldenstern (  1968 )

„Top Town“ – Guldenstern ( 1968 ), 2002, Mixed media, Metallplatte

Read more

„Empire“ – Guldenstern ( 1968 )

„Empire“  –   Guldenstern (  1968 )

Empire – Guldenstern ( 1968 ), 2001, Mixed media, Leinwand

Read more

„Hamburg“ – Guldenstern ( 1968 )

„Hamburg“  –   Guldenstern ( 1968 )

Das Künstlerduo Peter Wolframm (1968) und Peter Smolka (1960) bekannt unter dem Pseudonym „Guldenstern“ (seit 1994), hat in der deutschen POP-ART-Szene einen Namen gemacht! Das Werk „Hamburg“ ist Mixed media auf Metallplatten. Galerie Mensing schreibt im Zertifikat über die Künstler:
„Beide Künstler wurden in Oberschlesien geboren. In verschiedenen grafischen Techniken, wie z.B. Serigrafie und Mixed Media verbunden mit herkömmlicher Malerei, behandeln die Künstler in ihren Werken collageartig aktuelle sowie geschichtliche Themen, deren Darstellung eindeutig beeinflusst ist vom Stil der US-PopArt-Ikonen wie Andy Warhol oder Roy Lichtenstein. Der eigene Stil der Künstler allerdings ist unverkennbar, was nicht zuletzt durch das verwendete Grundmaterial deutlich wird: neben Leinwand und Holzplatten verwenden die beiden auch glänzende Metallplatten als Basismaterial für ihre oft großformatigen Bilder. Gerade dieses eher „kalte“ Material entwickelt durch die künstlerische Bearbeitung mit oft warmen und poppigen Farben einen faszinierende Eigendynamik, die beim Betrachter sehr wohl in der Lage ist, die verschiedenartigen Emotionen auszulösen.In den letzten Jahren fanden zahlreiche Ausstellungen ihrer Werke statt: u.a. in Polen, Österreich, Belgien, der Schweiz, Deutschland und den USA.“

Read more

„there are seven billion stories in the world“ – Franziska Stünkel ( 1973 )

„there are seven billion stories in the world“ –  Franziska Stünkel (  1973 )

Stünkel, Franziska (1973) „„there are seven billion stories in the world“ Röntgenbildbetrachter, Maße: 68 x 128 x 13 cm aus der Ausstellung “ Seven Billion Stories 2010“, Galerie Robert Drees,arbeitet als Fotokünstlerin und Filmregisseurin

Read more

Venusserie – Amadeo Gabino (1922-2004)

Venusserie – Amadeo Gabino (1922-2004)

Amadeo Gabino ( 1922 – 2004 ).“Venusserie“,ca. 1970 / 6 x Collage Multiple, Limitierte Auflage 11/ 80, handsigniert und nummeriert.
Größe : 49.53 x 49,53, Ausgabe 11 / 80
Bestzustand . Erstbesitzer, gerahmt im handgefertigtem, geschlossenen Alurahmen.

Read more

Árvore – Baum – José Bento ( 1962 )

Árvore – Baum –  José Bento (  1962 )

José Bento (1962), „Árvore – Baum „, 2008 ist eine Skulptur aus Holz (Fundholz-Braúna), Brasilien. Breite: 12 cm / Tiefe: 12 cm / Höhe 29 cm. Ein Begleitheft zu den Arbeiten des Künstlers auf Portugiesisch wird mitgeliefert!

Read more

Catalogue Raisonné – Friedensreich Hundertwasser ( 1928-2000 )

Catalogue Raisonné –  Friedensreich Hundertwasser (  1928-2000 )

Hundertwasser, Friedensreich (1928-2000) „Catalogue Raisonné“ – gebunden oder broschiert
2001, ISBN: 9783822860144
[ED: Hardcover/gebunden], [PU: TASCHEN], Hundertwasser, Leben und Werk 1928 2000? Bibliophile Ausgabe, bestehend aus zwei von Hundertwasser gestalteten Bänden, in zehn Farben gedruckt, in einer samtbeflockten schwarzen Leinenkassette. Die Ausgabe trägt die Nummer 05399, ist noch originalverpackt und wurde nur zu fotografischen Zwecken geöffnet! Es liegt eine von Hundertwasser ausgesuchte Doodle-Zeichnung bei. Die Farbradierung ist auf 300g schwerem Hahnemühle-Bütten gedruckt, Format 24 x 20 cm, limitiert, nummeriert und mit dem Hundertwasser Nachlassstempel versehen. Band I Wieland Schmied: Persönlichkeit, Leben und Werk 400 Seiten mit 402 Farbabbildungen Band II Hundertwassers Werkverzeichnis das der von Hundertwasser festgelegten Anordnung und seinem Layout folgt. Rund 1.500 Farbabbildungen zeigen neben dem malerischen Werk auch die Graphik, Tapisserien, Architektur und alle Werke der angewandten Kunst. Eine Dokumentation der künstlerischen Laufbahn Hundertwassers von 1928 bis zum Jahr 2000. Erstellt wurde dieser Band von Andrea C. Fürst. Sie bereitete in enger Zusammenarbeit mit Hundertwasser diese Publikation vor. Das letzte vom Künstler selbst gestaltete Buchwerk: Ein umfassendes Zeugnis seines Künstlerlebens. Ein bibliophiles Kunstwerk für Sammler und Liebhaber. Friedensreich Hundertwasser zählt zu den faszinierendsten Künstlerpersönlichkeiten des 20. Jahrhunderts. Er wurde nicht nur als Maler, sondern auch als Architekt, Ökologe und Philosoph zur Symbolfigur, insbesondere für alle, die ein natur- und menschengerechtes Leben suchen. Am 19. Februar 2000 schloss sich der Kreis: Hundertwasser, der nach eigener Aussage als Seemann angefangen hatte, starb im Pazifischen Ozean an Bord der Queen Elisabeth II. Sein Grab fand er in Neuseeland unter einem Tulpenbaum. Er hinterließ ein gewaltiges Werk, an dessen Dokumentation er bis zuletzt fieberhaft arbeitete. Dieses bibliophile Werk ist sein Vermächtnis., [SC: 0.00], wie neu, 250×210 mm, [GW: 5847g]

Read more

Handzettel – Hanne Darboven ( 1941-2009 )

Handzettel –  Hanne Darboven (  1941-2009 )

Darboven, Hanne (1941-2009) „Handzettel“, Datiert 17.10.1985, Lithografie, Edition: 72/120, ungerahmt, 70 x 50 cm, sehr guter Zustand

Read more

o.T. – Max Gasparini ( 1970 )

o.T. –  Max Gasparini (  1970 )

Max Gasparini (1970) „o.T.“, Gesso, Acryl, Juta, Brett und Holz

Read more

Coca World – Guldenstern ( 1968 )

Coca World –   Guldenstern (  1968 )

Das Künstlerduo Peter Wolframm (1968) und Peter Smolka (1960) bekannt unter dem Pseudonym „Guldenstern“ (seit 1994), hat in der deutschen POP-ART-Szene einen Namen gemacht! Das Werk „Coca World“ ist Mixed media auf Metallplatten. Maße: 100 x 150 cm (3-teilig)Galerie Mensing schreibt im Zertifikat über die Künstler:
„Beide Künstler wurden in Oberschlesien geboren. In verschiedenen grafischen Techniken, wie z.B. Serigrafie und Mixed Media verbunden mit herkömmlicher Malerei, behandeln die Künstler in ihren Werken collageartig aktuelle sowie geschichtliche Themen, deren Darstellung eindeutig beeinflusst ist vom Stil der US-PopArt-Ikonen wie Andy Warhol oder Roy Lichtenstein. Der eigene Stil der Künstler allerdings ist unverkennbar, was nicht zuletzt durch das verwendete Grundmaterial deutlich wird: neben Leinwand und Holzplatten verwenden die beiden auch glänzende Metallplatten als Basismaterial für ihre oft großformatigen Bilder. Gerade dieses eher „kalte“ Material entwickelt durch die künstlerische Bearbeitung mit oft warmen und poppigen Farben einen faszinierende Eigendynamik, die beim Betrachter sehr wohl in der Lage ist, die verschiedenartigen Emotionen auszulösen.In den letzten Jahren fanden zahlreiche Ausstellungen ihrer Werke statt: u.a. in Polen, Österreich, Belgien, der Schweiz, Deutschland und den USA.“

Read more
Seite 1 von 3512345...102030...Letzte »