Die Leidenschaft…Kunst!

Archiv für die Kategorie Kunst

Dachse – Sergio Budicin ( 1939 )

Dachse –  Sergio Budicin (  1939 )

Sergio Budicin (1939) in Triest, „Dachse“, Das zeichnerische Talent Budicins fiel schon in der Kindheit auf, was seine Eltern veranlasste die Begabung zu fördern. Nach dem Schulabschluss folgte ein Studium bei Prof. Falzari, der ihm die handwerklichen Fähigkeiten vermittelte die es ihm später ermöglichten, seinen eigenen künstlerischen Weg zielstrebig zu gehen.S. Budicin arbeitete als Illustrator von Tier- und Naturbüchern. Nebenher betrieb er Analysen der Werke von Tiermalern des 18. und 19. Jahrhunderts. Die Ergebnisse dieser Studien förderten die eigene Kreativität, seine spezielle Auffassung und persönlichen Stil.
Selbstkritik war ausschlaggebend dafür, dass sich der Künstler erst 1975 entschloss mit einer Ausstellung seiner Bilder in Italien an die Öffentlichkeit zu gehen. Kurze Zeit später folgten Ausstellungen in Houston und Dallas/ USA. Auch hier erhielt er Anerkennung und den durchschlagenden Erfolg bei Publikum und Kritikern.
Im Frühsommer 1992 wurde dem Maler Sergio Budicin einer der wohl größten öffentlichen Ehrungen zuteil, die ein Künstler seines Genres erhalten kann. Dr. Andreas Grassmüller, Vorsitzender der Akademie für Tierschutz und Präsident des Deutschen Tierschutzbundes verlieh ihm in München den Preis des „Goldenen Elefanten“.
International bekannt und anerkannt gilt Sergio Budicin schon heute als einer der größten lebenden Tiermaler der Welt.

Read more

Mädchen auf der Brücke – Sergio Budicin ( 1939 )

Mädchen auf der Brücke –  Sergio Budicin (  1939 )

Sergio Budicin (1939) in Triest, „Mädchen auf der Brücke“, Das zeichnerische Talent Budicins fiel schon in der Kindheit auf, was seine Eltern veranlasste die Begabung zu fördern. Nach dem Schulabschluss folgte ein Studium bei Prof. Falzari, der ihm die handwerklichen Fähigkeiten vermittelte die es ihm später ermöglichten, seinen eigenen künstlerischen Weg zielstrebig zu gehen.S. Budicin arbeitete als Illustrator von Tier- und Naturbüchern. Nebenher betrieb er Analysen der Werke von Tiermalern des 18. und 19. Jahrhunderts. Die Ergebnisse dieser Studien förderten die eigene Kreativität, seine spezielle Auffassung und persönlichen Stil.
Selbstkritik war ausschlaggebend dafür, dass sich der Künstler erst 1975 entschloss mit einer Ausstellung seiner Bilder in Italien an die Öffentlichkeit zu gehen. Kurze Zeit später folgten Ausstellungen in Houston und Dallas/ USA. Auch hier erhielt er Anerkennung und den durchschlagenden Erfolg bei Publikum und Kritikern.
Im Frühsommer 1992 wurde dem Maler Sergio Budicin einer der wohl größten öffentlichen Ehrungen zuteil, die ein Künstler seines Genres erhalten kann. Dr. Andreas Grassmüller, Vorsitzender der Akademie für Tierschutz und Präsident des Deutschen Tierschutzbundes verlieh ihm in München den Preis des „Goldenen Elefanten“.
International bekannt und anerkannt gilt Sergio Budicin schon heute als einer der größten lebenden Tiermaler der Welt.

Read more

o.T. – Helge Leiberg ( 1954 )

o.T. –  Helge Leiberg (  1954 )

Helge Leiberg (1954), Acryl auf Leinwand, 1999/2000

Read more

Blue Monday – Helge Leiberg ( 1954 )

Blue Monday –  Helge Leiberg (  1954 )

Leiberg, Helge (1954) „Blue Monday“, Acryl auf Leinewand, 2004

Read more

o.T. – John Callow ( 1822-1878 )

John Callow (1812-1878) o.T. ist gereinigt und mit einem Namensschild auf dem Rahmen. Die Rückseite gibt Auskunft über den Künstler.

Read more

Spaziergänger in einer Seenlandschaft – Cölestin Brügner ( 1824-1887 )

Spaziergänger in einer Seenlandschaft –  Cölestin Brügner (  1824-1887 )

Brügner, Cölestin (1824-1887) „Spaziergänger in einer Seelandschaft“ Öl/Leinwand/Karton, rechts unten signiert. Rückseite: alter Aufkleber der Galerie Commeter Hamburg, etw. altersbedingt Craquelé, Berliner Landschaftsmaler mit Ausstellungen in der dortigen Akademie, Lit.: Thieme-Becker. Bénézit

Read more

Blankenese – Volker Detlev Heydorn ( 1920-2004 )

Blankenese –  Volker Detlev Heydorn (  1920-2004 )

Volker Detlev Heydorn (1920-2004) „Blankenese“ Öl auf Leinwand. Es befinden sich zwei Signaturen auf dem Bild. Links: Großbuchstaben, rechts: geschwungene Buchstaben. Sehr schöne Farben und ein gelungenes Motiv von Blankenese. Blankeneser Maler, Lehrer und Autor, Schüler von Eduard Bargheer, Mitglied der Gruppe der Hamburger Sezession von 1919, die 1933 von den Nationalsozialisten aufgelöst wurde. Heydorn war Edwin-Scharff-Preisträger, Ehrengast der Deutschen Akademie Villa Massimo, Stipendiat des Lichtwark-Preises. Ab 1965 Lehrtätigkeit, zunächst an der Volkshochschule, ab 1973 an der Fachhochschule für Gestaltung. Autor einer vier bändigen Publikation über die Mitglieder des Hamburger Künstlerclubs von 1897 und die Sezession, das bis heute als Standardwerk über die Malerei in Hamburg gilt. Umfangreiches illustratives Werk, unter anderem auch für die Bücher von Astrid Lindgren.

Read more

Hasen – Csilla Kudor ( 1969 )

Hasen –  Csilla Kudor ( 1969 )

Csilla Kudor (1969) „Hasen“ ist ein Siebdruck. E.A.1 / 2009, signiert. Meisterschülerin von Markus Lüpertz, sämtliche Arbeiten befinden sich in Sammlungen, Teilnahme an internationalen Kunstmessen.

Read more

Straße – Gabriele Münter ( 1877-1962 )

Straße –  Gabriele Münter (  1877-1962 )

Gabriele Münter (1877 -1962) war eine Malerin des Expressionismus und Mitglied der Neuen Künstlervereinigung München (N.K.V.M.), gehörte jedoch nicht der Redaktion des Blauen Reiters an. Als Lebensgefährtin Wassily Kandinskys rettete sie einen bedeutenden Teil seiner Werke durch die Kriegs- und Nachkriegszeit und machte sie später, zusammen mit Bildern der Künstlerfreunde des Blauen Reiters und eigenen Bildern, der Öffentlichkeit zugänglich.

Read more

Hearts – Roger Selden ( 1945 )

Hearts –  Roger Selden (  1945 )

Selden. Roger (1945) „Hearts“ ist eine Radierung. Grafica uno Milnao, es handelt sich hier um einen ARTIST PROOF

Read more
Seite 30 von 40« Erste...1020...2829303132...40...Letzte »